Energieberatung für Gebäude

Allgemeines zur Energieberatung
Eine Energieberatung gibt Aufschluss darüber, wie viel Energie zur Beheizung und Warmwasserbereitung aufgewendet werden muss und wie durch den Einsatz von energie-effizienteren Technologien diese Energiemenge reduziert werden kann. Bei Nicht-Wohngebäuden, wie zum Beispiel Gaststätten oder Hotels, wird zusätzlich der Energiebedarf für Beleuchtung und eventuell vorhandener Kühlung betrachtet.
Durch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung kann die Amortisierung der Investition durch die Einsparung von Energiekosten nachgewiesen werden. .
Für eine Energieberatung können über verschiedene Programme Zuschüsse (z.B. KfW) in Anspruch genommen werden.
Eine Energieberatung ist bei allen Neubauten oder Modernisierungsvorhaben im Bestandsbau eine Vorraussetzung für alle weiteren Überlegungen und Planungen.
Unsere Leistungen
Das Ing.-Büro Wössner beschäftigt sich seit 1981 mit dem energieeffizienten Planen und Bauen. Seit 1997 sind wir als Energieberater unter anderem für verschiedene Programme tätig.

Wir sind eingetragen in die Beraterlisten von:
BAFA - antragsberechtigt seit 1997
KMU - akkreditierter Gebäudeenergieberater
KfW - Beraterbörse für Energieeffizienz
KfW - Energieberatung und Baubegleitung
DEHOGA - Energieberatung in der Gastronmie
RKW - Listing im Expertenpool
DENA - Feldversuch 2004 Energiepass Ausstellerberechtigung
Weitere Informationen zu den Förderprogrammen
Unsere Energieberatung beinhaltet Vorschläge für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Wir begleiten Sie bei der Durchführung der umzusetzenden Maßnahmen, z.B. Ausschreibung oder Bauüberwachung.

Unsere Energieberatung basiert immer auf einer Bedarfsberechnung.
Ausgangspunkt der Beratung ist die Aufnahme des bestehenden Gebäudes. Durch ein gesamtheitliches Bilanzierungsverfahren, das sowohl die Gebäudehülle als auch die Anlagentechnik umfasst, wird der Energiebedarf im "Ist-Zustand" ermittelt.
Ausgehend davon werden einzelne Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz erörtert und kombiniert. Diese werden als Varianten sowohl energetisch als auch wirtschaftlich berechnet und die günstigsten Kombinationen ausgewählt. Dabei werden auf Wunsch die verschiedenen Vorgaben der unterschiedlichen Programme von KFW, KEA, usw. berücksichtigt.
Im Beratungsbericht werden die Verbesserungsvorschläge erläutert und dabei das jeweilige Energieeinsparpotential und die Verringerung der CO2-Emmisionen angegeben.
Zur Gebäudeenergieberatung kann zusätzlich der Energieausweis für Gebäude erstellt werden.